Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Die Menschen sind Gefäße für die göttliche Energie. Du bist in keiner Weise arm. Du bist weder schwach noch verloren. Du hast alle Möglichkeiten um Gottes Segen zu erfahren. Trotzdem zeigt jeder gelegentlich Schwäche. Nimm es nicht als Verfehlung, das moderne Leben führt eher zur Verzweiflung als zur Erleuchtung. Lass nicht zu, dass schlechte Neigungen wie Ärger, Gier, Verlangen oder Eifersucht sich bei dir ausbreiten. Verletze niemals andere. In dir sind heilige Gefühle, vergiss sie nicht. Versündige dich nicht, in dem du andere verletzt. Erwirb dir Verdienste, indem du anderen dienst. Entwickle die Tugenden von Menschlichkeit, Gehorsam, Liebe und Frieden.

Sathya Sai Baba

Divine discourses 2002

 

Zum einen oder anderen Zeitpunkt eures Lebens werdet ihr Opfer von Ungerechtigkeiten, von unbegründeten Anschuldigungen, von falschen Urteilen bestimmter Leute, die euch schaden oder euch ausschließen wollen. Ihr solltet dies wissen und euch auf den Umgang mit solchen Situationen vorbereiten, damit ihr zu gegebener Zeit nicht vom Kummer, von der Aufregung oder dem Bedürfnis nach Rache überwältigt werdet. Die einzig richtige Haltung in solchen Momenten ist, mit der Arbeit an sich selbst fortzufahren.

Sagt euch, dass alles, was von der göttlichen Welt inspiriert ist, übrig bleiben und eines Tages in all seinem Glanz leuchten wird, während die Machenschaften, Intrigen und Verschwörungen, selbst wenn sie einige Zeit Erfolg haben, früher oder später zum Scheitern verurteilt sind. 

Lasst also die ungerechten und böswilligen Leute ruhig in ihrem eigenen Sumpf versinken, wenn sie das wollen. Sie werden verarmen und sich schwächen, weil sie nicht wissen, wie schrecklich die Gesetze für diejenigen sind, die sich zu Dienern der Eifersucht, der Lügen und des Hasses gemacht haben. Die Macht des Himmels ist unendlich: Er arbeitet auf unbemerkte Weise und unablässig. Alles wendet sich schließlich zum Guten für diejenigen, die in ihr Leben ein hohes Ideal der Schönheit und der Liebe, für die Ankunft des Reiche Gottes und die Brüderlichkeit in der Welt gesetzt haben.

 

Wer zum Dienste Gottes hinzutritt, der wisse,

dass es zur Kelter gekommen ist:

er wird bedrängt, nieder getreten, zerstampft, aber nicht, um in dieser Welt zu Grunde zugehen, sondern um hinüberzufließen in die Weinkammern Gottes

Augustinus

 

Erziehung ohne Weisheit, Klugheit ohne Unterscheidungskraft, Handlungen ohne Besonnenheit, Gelehrsamkeit ohne Urteilsvermögen, Macht, die nicht auf Glaubwürdigkeit basiert, Aussagen, die nicht auf Wahrheit beruhen, Musik, der die Melodie fehlt, Verehrung ohne dauerhafte Hingabe, ein Mensch ohne Charakter und gesunden Menschenverstand, ein Schüler, der nicht von Bescheidenheit erfüllt ist und eine Rede, die nicht inspiriert: sie alle dienen keinem nützlichen Zweck. Wissen ohne persönliche Erfahrung ist unnütz. Weisheit wird durch Erfahrung erlangt. Wissen wird nur durch Handlungen gerechtfertigt, die das Gute in der Menschheit fördern.

Sathya Sai Vahini, Ch 21: “The Inner Inquiry”

Aivanhov Tagesgedanken

Über die Bedeutung der Tagesgedanken   

   "Der ganze Tagesverlauf ist durch die Richtung, die ihr am Morgen euren Gedanken gebt, schon vorgegeben. Denn je nachdem, ob ihr achtsam und wachsam seid oder auch nicht, räumt ihr euch den Weg frei oder, im Gegenteil, ihr versperrt ihn euch mit allerlei unnützen, ja sogar schädlichen Dingen. Ein Schüler in der Einweihungswissenschaft weiß, wie er den Tag beginnen muss, damit es ein fruchtbarer, mit der Gnade Gottes erfüllter Tag werde und er diese Gnade dann um sich herum an alle Geschöpfe austeilen kann. Er weiß, dass er schon früh am Morgen einen grundlegenden Gedanken hegen muss, um den herum im Tagesverlauf alle weiteren Gedanken kreisen.

Wenn du bei anderen im Gespräch etwas auszusetzen hast oder an ihnen Fehler findest, wirst du im Gegenzug genau so kritisiert werden. Das wird dich durcheinander bringen und deine spirituellen Fortschritte unterbrechen, außerdem wird die Atmosphäre angespannt. Wenn du also wirklich Freude an deinen spirituellen Übungen finden willst, dann muss der erste Schritt sein, deine Unterhaltungen ruhig zu führen und positive zu denken. Eine liebenswürdige und freundliche Unterhaltung wird dir enorm helfen. Nur diese Art von Charakter musst du kultivieren, denn der Charakter überdauert den Körper. Tugenden sind deine Stärke und deine Herrlichkeit. Charakter bedeutet Stärke. Deshalb trainiere deinen Verstand, benutze ihn, um dein Ziel, die Einheit mit Gott, zu erreichen.

- Dhyana Vahini, Ch 10: “Innocence, Purity and Humility”